Attraktionen von Bertoua und Umgebung

Bertoua au Cameroun

Bertoua, Hauptstadt der östlichen Region, liegt im Bezirk Lom-et-Djérem und wurde im Jahr 1927 von Gbayas Jäger aus der Zentralafrikanischen Republik errichtet. Die Stadt Bertoua ist 350 km von der kamerunischen Hauptstadt Yaounde entfernt, erstreckt sich auf einer Fläche von 100 km² und wurde im Jahr 2008 zu einer städtischen Gemeinschaft. Das Klima ist subtropisch und in drei Jahreszeiten unterteilt: eine lange Trockenzeit von Dezember bis Mitte März, eine kleine Regenzeit von Mitte März bis Mitte Mai und eine lange Regenzeit von Mitte September bis November.

Die Temperaturen sind das ganze Jahr über konstant, die durchschnittlichen Jahrestemperaturen liegen zwischen 23° C und 25 ° C und die jährlichen durchschnittlichen Niederschlagmengen liegen zwischen (1500-2000 mm / Jahr). Diese Region, ist reich an Tier- und Pflanzenarten und bietet sich an für Ökotourismus, Jagdtourismus und Safari. Die Fauna umfasst mehr als 500 Tierarten, die in erster Linie die Dja Reserve bewohnen.

Ökotourismus

Trekking au Cameroun

Dieses dichte Waldgebiet weist sich als erstes Ziel des kamerunischen Ökotourismus aus. Die kamerunische Regierung unternimmt in Zusammenarbeit mit NGOs sehr viel, um dieses Naturerbe vor städtischen Einflüssen und Verschmutzung zu schützen.

Das Dja Reservat

Parc nationaux du Cameroun

Die Dja Reserve wurde im Jahr 1950 als Naturschutzgebiet errichtet und gilt seit 1987 als UNESCO Biosphärenreservat. Reich an Pflanzen- und Tierarten, erstreckt sich die Dja Reserve auf einer Fläche von 526.000 Hektar und ist die Heimat von Gorillas, Schimpansen, Mandrills, Büffel, Elefanten, fast 90 Vogelarten und etwa 160 verschiedenen Pflanzenarten.

Lobeké Nationalpark 

antilope parc national du Faro

Der Lobeke Nationalpark liegt im Süden Kameruns, er wurde im Jahr 1999 gegründet und erstreckt sich auf einer Fläche von 217.854 ha. Der Nationalpark besteht hauptsächlich aus dem Regenwald und ist Teil des Kongobeckens. Hier sind Waldelefanten, Flachlandgorillas, Schimpansen, Wildschweine, Bongos, große Weißnasenmeerkatzen, Reptilien, mehr als 300 Vogelarten und vieles mehr zu Hause.

Abenteuer Tourismus

safari au cameroun

Fotosafari

Die Parks dieser Region werden durch Lichtungen und Aussichtstürme gekennzeichnet, aus denen man Tiere und Vögel beobachten kann. Sie bieten einen tollen Blick für Fotografen und Besucher.

Andere Touristische Attraktionen

Neben den Nationalparks, Naturreservaten und Ökotourismus, bietet diese Region mehr Attraktionen. Bildschöne Seen und Wasserfälle sind in der gesamten Region verstreut, schöne Berge, die viele Wandermöglichkeiten bieten, Nilpferd Teiche wie jene Ndedele und Lala, koloniale Gebäude und Denkmäler, Naturschutzgebiete und die Lager der Pygmäen können auch besucht werden.

error: Content is protected !!